Besichtigung Wankdorfbaustelle am 27. März 2004 Mit grosser Freude konnten wir über 90 Anmeldungen für diesen Anlass entgegen nehmen. Die von Markus Burkhalter ausgezeichnet organisierte Baustellenbesichtigung stiess, wie die Anmeldungen zeigten, auf grosses Interesse. Hier trafen sich, wie schon im Vorjahr bei der erfolgreichen Sternwanderung, Mitglieder aus allen Riegen des TVLB. Eine Tatsache, die den Zusammenhalt unter den TVLB Riegen, aufzeigt und nur zu begrüssen ist. Unter der Leitung von 3 Kompetenten Baustellenführern wurden wir in 3 Gruppen auf die Baustelle geführt. Noch 437 Tage bis zur Eröffnung des neuen Wankdorfstadions, so zeigte es die Zeituhr an. 700 Parkplätze unterirdisch werden hier gebaut. Eigentlich wenig, bei einem Fassungsvermögen von 35 000 Zuschauern. Auf dem Betonboden, werden mit einem Aufbau von 80 cm., ein Naturrasen angesät. Auch wenn man weiss das dieser Naturrasen keine grosse Überlebenschance hat. Hier fehlt der rechtzeitige Entscheid der UEFA für einen Kunstrasen. Das multifunktionale Bauwerk wird ein breites Nutzungskonzept bieten: Sport und Events, Einkaufen, Gastronomie, Schulen, Büros, Meetings, Kongresse und vieles mehr. Im Obergeschoss entstehen zudem total 8 Wohnungen mit einer durchschnittlichen Nettowohnfläche von ca. 109 –139 m2. Auf insgesamt 14 000 m2 sind ca. 30 Geschäfte geplant. Der Zugang ist grossflächig und mit Rolltreppen direkt erschlossen. Die beiden Eingangsbereiche werden offen und transparent gestaltet und lassen dadurch Tageslicht in die Ladenstrasse. Das neue Wankdorf wird auch Business-Center sein und für verschiedene Unternehmen zum neuen  imagefördernden Standort werden. Bereits steht fest, dass im Frühjahr die zwei grossen Berner Berufs- und Mittelschulen WMB und BVBern sowie das Unternehmen ZLB Behring im Solitärbau einziehen werden. Das neue Wankdorf wird auch Business-Center sein und für verschiedene Unternehmen zum neuen imagefördernden Standort werden. Bereits steht fest, dass im Frühjahr die zwei grossen Berner Berufs- und Mittelschulen WMB und BVBern sowie das Unternehmen ZLB Behring im Solitärbau einziehen werden.           Es war eine interessante Führung die wir hier erlebten unter Kompetenter Führung.