Kegelnachmittag vom 17. April 2004 im Gasthof Rössli Gasel 17 freudige KeglerInnen und JasserInnen fanden sich am Samstagnachmittag beim Rössli ein, um die noch nicht zur Olympiade zählenden Sportarten, auszuüben. Kari Hälg als Organisator hatte sich spezielles einfallen lassen. Ob mit der rechten Hand auf der linken Bahn, oder mit der linken Hand auf der rechten Bahn, den Teilnehmern wurden, heikle, aber nicht unlösbare Aufgaben gestellt. Da staunte manch eineR zu was sie oder er überhaupt in der Lage ist. Die Skepsis ob der gestellten Aufgaben war schnell verflogen. Nach 3 Probeschüssen vor jedem Durchgang, wurde heftig gepunktet. Genau wie bei der Olympiade stand dass mitmachen vor dem Rang. Alle hatten ihren Spass dabei.                                              Der Jüngste                                                                Der Sieger   Auch Yannick als jüngster Teilnehmer punktete fleissig und stand am Schluss vor manchem Kegler mit mehr Erfahrung.   Auch unsere treuen Jasserinnen hatten ihren Spass   Die etwas kühle Kegelbahn und die lange Wartezeit auf das Essen kümmerte uns bald wenig. Beim gemütlichen Zusammensein und gutem Essen waren solche Details schnell vergessen. Wir danken Kari für die hervorragende Organisation und das Ideenreichtum beim Kegelwettbewerb. Es hat Spass gemacht und wir hoffen auch im nächsten Jahr auf rege Teilnahme.