Gibeli-Fest 15. September 2012 Viele Vereinsmitglieder haben Anteilscheine gezeichnet und viele Vereinsmitglieder (vorwiegend aus der Männerriege) haben zahlreiche Arbeitsstunden für den Einbau von 2 zusätzlichen Duschen und des neuen Einerzimmers geleistet. Mit diesem Fest wollten wir allen Beteiligten unseren Dank aussprechen. Denn ohne sie wäre das Haus jetzt nicht noch viel schöner geworden. Es ist eine Freude, wie viele unserer Einladung gefolgt sind. Wir haben Glück, das Wetter ist gut, die Sonne scheint und wir können die Tische unter dem wunderschönen Berg-Ahorn aufstellen und festlich decken. Um 11. 00 h ist der Apéro bereit und Hanspeter sticht das Bierfässli an, Markus öffnet die Weinfalschen und wir können bei guter Stimmung auf den gelungenen Umbau anstossen. Es ist schön, dass auch unsere Nachbarn Fritz und Bethli Steiner sowie Herr und Frau Wüthrich mit uns feiern. Jean übernimmt den Grill, Elsbeth, Helen und ich sind in der Küche im Einsatz und schon bald können wir alle einen feinen Kartoffelsalat mit div. andern Salaten zusammen mit einem ausgezeichneten Bratwurst geniessen. Unseren Durst stillen wir mit Bier oder einem guten Glas Wein aus unserem Keller. Bei guten Gesprächen sind die Schüsseln bald leer und wir können uns den diversen selbstgebackenen Kuchen und dem feinen Tiramisu und Kaffee widmen. Zwischendurch verschwinden immer wieder kleine Grüppchen im Haus und kommen nach der eingehenden Besichtigung begeistert wieder zurück. Die Resonanz ist eindeutig, der Umbau ist gelungen!  Nun haben wir bereits wieder Besuch erhalten, 3 Alphornbläser stellen sich auf und wir haben das Glück, ein wunderschönes Konzert zu hören. Alle sind begeistert und ich möchte an dieser Stelle Fritz Steiner, Paul Wüthrich und Peter Allenbach nochmals herzlich danken für ihren Einsatz. Markus Burkhalter überbringt im Namen des Präsidenten, Urs Steiner, die besten Grüsse und dankt nochmals allen für die Zeichnung der Anteilscheine, für den tollen Arbeitseinsatz beim Umbau sowie bei der Organisation dieses für alle gelungenen Festes. Nach und nach verabschieden sich die Gäste und der “harte Kern“ zieht sich ins Haus zurück, denn die Sonne verabschiedet sich und es wird langsam kälter. Es war schön, dass es diesen gelungenen Tag gegeben hat! Ruth LImacher